Kochen&Backen, Schönes&Kurioses
Kommentare 2

WillyMiaFred: Das perfekte Frühstückstrio

Eierbecher, Salzstreuer und Eierkocher von WMF in der Kinderserie

„Jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei.“ – Kennt ihr diesen Spruch? Wir mögen Frühstückseier, jeden Tag gibt’s aber keines. Wenn, dann tatsächlich eher sonntags. Seit einiger Zeit begleiten uns dabei beim Frühstück drei kleine lustige Gesellen aus dem Hause WMF.

Die „WillyMiaFred“-Reihe richtet sich in erster Linie an Kinder. Aber hey, jeder ist so jung, wie er sich fühlt. Wir haben als erstes direkt zum Einzug von Freunden die Eierbecher bekommen. In ihnen können Frühstückseier auf dem Tisch warm gehalten werden und mit dem kleinen Hämmerchen kann man das Ei theoretisch auch anschlagen. Theoretisch, weil in der Praxis der Wumms hinter dem Hammer nicht ausreicht, um die Schale ernsthaft anzuknacksen. Lustig sehen sie dennoch aus.

Dazu gesellt sich dann der passende Salzstreuer, der dank seiner Rädchen auch von einem zum anderen gerollt werden kann.

Und dann wäre da noch der Eierkocher für die Mikrowelle: Einfach etwas Wasser ins Behältnis füllen, Ei dazu und ein paar Runden in der Mikrowelle drehen lassen.

Wir sind immer noch in der Versuchsreihe nach der idealen Gardauer. Die ist schließlich von mehreren Faktoren abhängig: Größe des Eis, Watt-Stärke der Mikrowelle, Ausgangstemperatur des Eis… Die bisherigen Versuche waren entweder zu weich (dann wurden die Eier in der Pfanne zu Rührei weiterverarbeitet) oder zu hart. Aber wir sind sicher, irgendwann hat unser Frühstücksei die gewünschte Konsistenz.

Das fertige Ei im passenden Eierbecher aus der Reihe "WillyMiaFred"

Das fertige Ei im passenden Eierbecher aus der Reihe „WillyMiaFred“

Praktisch und zeitsparend ist der Eierkocher für die Mikrowelle allemal – und die lustigen Gesellen zaubern schnell ein Lächeln auf jedes Gesicht.

2 Kommentare

    • Bei dem Eierbecher kommt automatisch gute Laune auf den Frühstückstisch – inzwischen auch bei unserem Nachwuchs 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*